DDR- Röhren

 

©  Tube Collection Udo Radtke,
Germany
  2009-10-02



  Please use Google translater for other languages. https://translate.google.com/

RFT = Rundfunk- und Fermeldetechnik.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunk-_und_Fernmelde-Technik

WF = Werk für Fernsehelektronik
http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/standorte/wf.htm

OSW = Oberspreewerk

HF = Werk für Fermeldewesen HF

In der DDR gab es einige bedeutende Röhren-Hersteller.

  • Funkwerk Erfurt
  • Röhrenwerk Mühlhausen
  • Röhrenwerk Neuhaus
  • Röhrenwerk Rudolstadt
  • Werk f. Fernsehelektronik WF
  • Werk für Vakuum-Elektronik
  • Oberspree-Werk Berlin
  • Carl Zeiss Jena
  • Deutsche Glimmlampengesellschaft DGL 
  • Narva Glühlampen

Funkwerk
Erfurt
Funkwerk
Erfurt
Röhrenwerk
Mühlhausen
Röhrenwerk
Neuhaus
 
Röhrenwerk
Rudolstadt
Werk für
Fernsehelektr.
Werk für
Vacuumel.
Oberspree
Werk
   
Carl Zeiss
Jena
Deutsche
Glimml.-Ges.
Narva
Glühlampen

Die Spezialröhren der DDR sind nach folgendem Schlüssel gekennzeichnet:

Röhrenart

SR: Senderöhre
GR: Gleichrichterröhre
VR: Verstärkerröhre

Kühlungsart (3ter Buchstabe)

S: Strahlungsgekühlt
L: Luftgekühlt
W: Wassergekühlt
V: Verdampfungsgekühlt

Anzahl der Elektroden

2: Diode
3: Triode
4: Tetrode
5: Pentode

Hier bereits einige Links zu folgenden Untergruppen:

Gasentladungsröhren
Gnomröhren

GRS- Hochspannungs-Gleichrichter
Oszilloskope
LD-Typen
SRS-Senderöhren
SRL- Senderöhren
SRW-Senderöhren
VRS- Verstärkerröhren

folgende Gruppen in Vorbereitung:

Klystrons
Magnetrons
Elektrometer
 

 
    Sollte jemand eine Fehler finden oder etwas zu ergänzen haben, so bitte ich um eine Mail. 

   In case there is something incorrect or should be added, please send me a mail.