Swett & Lewis Co. Boston

 

©  Tube Collection Udo Radtke,
Germany
  2016-09-01

  Please use Google translater for other languages. https://translate.google.com/

Swett & Lewis Co.
79 Franklin Street,
formerly Bramfield Street,
Boston, Mass. USA

Früher Hersteller von Röntgenröhren. Da die Firma bereits 1906 an die "Electro-Radiation Company" verkauft wurde, dürften eindeutig identifizierbare Röhren vor 1906 hergestellt worden sein. Solche Röhren haben auf der Rückseite des Kathodentellers den Namen eingraviert. Die Anoden (Antikathoden) bestehen aus einem schräg gestellten Stück Platinblech.

Die üblicherweise runde Kugel ist zu einem Oval gezogen. Als Begründung wurde genannt, dass dadurch der Abstand zwischen Kathoden- und Anodenanschluss dadurch größer sei und ein Funkenüberschlag vermieden würde.

Im Bereich der Kathode ist der Glastubus im Durchmesser leicht erweitert.

Welche Bedeutung das blaue Glas an den Enden der Durchführungen hat, ist zurzeit nicht bekannt.

Hier ein Katalog von 1903 : https://ia600703.us.archive.org/10/items/electricalnovelt00swet/electricalnovelt00swet.pdf

 


Swett & Lewis, ca. 1900,  95x360mm Enden aus blauem Glas

Antikathode aus Platinblech Antikathode Konstruktion

Beschriftung auf der Rückseite des Kathodentellers. Ferner lfd. No. 2805 Konischer Glastrichter zur Zentrierung der Antikathode
 
 

    Sollte jemand eine Fehler finden oder etwas zu ergänzen haben, so bitte ich um eine Mail. 

   In case there is something incorrect or should be added, please send me a mail.