Röhrenschäden

 

©  Tube Collection Udo Radtke,
Germany
  2013-01-27

 

In diesen Kapitel spreche ich nicht über Schäden an Röhren, die während des Betriebes oder auf dem Transportweg auftreten, sonder Schäden, wie sie während einer Lagerung oder in einer Vitrine auftreten können.

 

 

Text:

  

 


 Glasrisse

Vor Rissen im Glas ist man nie sicher. Durch das Abkühlung des Glases treten nach der Herstellung Spannungen auf, die so nicht zu erkennen sind. Diese Spannungen verursachen häufig erst nach Jahren oder Jahrzehnten eine  Riss wie auf dem Bild zu erkennen. In meiner Sammlung befinden sich mehrere Röhren, die zunächst unbeschädigt waren, aber auch keinen Stoß oder Schlag bekommen haben. Urplötzlich war eines Tages ein Riss da. 

 

Text:

  

 

   
Riss im Glas    

Holzsockel

Sammler fertigen zum Aufstellen von Röhren häufig Holzplatten an und bohren Löcher für die Stifte hinein. Sehr gefährlich ist dies für Röhren bei denen die Stifte unmittelbar aus dem Glas herausgeführt sind. Bereits geringer seitliche Druck an den Stiften erzeugt große Kräfte im Glasboden und führt schnell zu Glasrissen. Man muss auch daran denken, dass Holz arbeitet und sich besonders bei wechselnder Feuchte "bewegt". Häufig stecken die Stifte zunächst lose im Holzsockel. Dennoch kommt es nach durch  Veränderungen im Holz nach einigen Wochen oder Monaten zu Rissen. 

 
 

   
Glasriss verursacht durch Holzsockel mit Bohrungen    

Oberflächen-Korrosion

Sehr übel kann sich Korrosion auswirken. Besonders dann, wenn man die Röhren irgend wo gelagert und jahrelang nicht mehr nachgesehen hat. Ursachen sind neben einer bestimmten Anfälligkeit bestimmter Metalle in der Regel hohe Luftfeuchte und aggressive Stoffe in der Luft, oft Ausdünstungen aus Verpackungsmaterial oder sonstigen Werkstoffen. Ich verwende zur Reinigung feine Stahlwolle und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Anschließend erfolgt eine leichte Fettung mit Vaseline.

 
 

   
Oberflächenkorrosion    

Spannungsriss-Korrosion

Ein weiteres Übel durch das bei mir in der Vitrine bereits große Röhren umgefallen sind ist die sogenannte Spannungsriss-Korrosion, die an tief gezogenen Metallsockeln aus Messing auftritt. Urplötzlich beginn am Umfang des Sockels ein zunächst kleiner Riss, der dann mit fortschreitender Zeit immer weiter aufklafft und wie in Abb.4 sogar den Sockel voll durchtrennt. Ursache ist eine Eigenschaft von Messing mit nur geringem Kupferanteil das, wenn es wie beim Sockel tiefgezogen wird, eine solche Spannungsriss-Korrosion auslöst.

 
 
 

 
Spannungsriss-Korrosion an Messing-Sockeln Spannungsrisskorrosion und Oberflächen-Korrosion  

Ein wahrlich großes Übel sind die Veränderungen an beschichteten Röhren. Im Laufe der Zeit blättert die Beschichtung ab oder sie wird faltig, wie auf den Abbildungen zu sehen. Eine genaue Ursache kenne ich bislang nicht. Wer da mehr weiß, darf mir gern sein Wissen mitteilen. Nach meiner Einschätzung sind Temperaturänderungen und Luftfeuchte nebst UV-Licht der Auslöser.

Als Gegenmaßnahme wurden seit Jahren die Fenster meines Museumsraums völlig abgedunkelt, das Klima automatisch auf 18°C und 55% relative Feuchte gehalten,  1x täglich die Luft durch Ventilatoren umgewälzt und zum Teil ausgetauscht. Die nachströmende Frischluft wird gegen Schmutz gefiltert.

 
 

 
Erst beginnt die Beschichtung sich zu verformen dann löst sie sich sogar ganz ab.  

    Sollte jemand eine Fehler finden oder etwas zu ergänzen haben, so bitte ich um eine Mail. 

   In case there is something incorrect or should be added, please send me a mail.