Kohärer  /  Coherer / Fritter

 

©  Tube Collection Udo Radtke,
Germany
  2013-10-25


  Please use Google translater for other languages. https://translate.google.com/

Der Kohärer, (englisch coherer), oder auch Fritter genannt, reagiert auf den Empfang elektromagnetische Radiowellen.

Er besteht aus einem kleinen Glasrohr, in dem sich jeweils an den Enden zwei gegenüber liegende Elektroden befinden. Dazwischen liegen feine Metallspäne, die im losen gerüttelten Zustand kaum leitfähig sind. Werden von einer Antenne elektromagnetischen Schwingungen empfangen so formieren sich die Späne zu einer leitenden Schicht und ein angeschlossener Stromkreis kann das Relais eines Morseschreibers aktivieren.

Nach jedem empfangenen Signal müssen die Metallspäne in dem Fritter erneut gerüttelt werden um den leitfähigen Zustand aufzuheben. Das kann von Hand oder maschinell durch Klopfen auf den Glaskörper geschehen. Bei den Morseschreibern erfolgte dies nach jedem Signal automatisch.

 

Entwickelt wurde das Teil etwa 1880 von dem Italiener Termistocle Calzecchi-Onesti.

Etwa 1890 entwickelte Edouard Branly einen noch empfindlicheren Fritter.

Eine spätere Entwicklung war der Quecksilber-Fritter von Luigi Solari, der sehr empfindlich, aber auch schwer einzustellen war.


   
Replika eines Kohärer    
 
    Sollte jemand eine Fehler finden oder etwas zu ergänzen haben, so bitte ich um eine Mail. 

   In case there is something incorrect or should be added, please send me a mail.